enmore - zukunftsorientierte Lösungen für Ihren Wettbewerbsvorteil

Seit über einem Jahrzehnt stehen wir Versorgungsunternehmen als kompetenter Partner zur Seite und sind aufgrund tiefgreifender Branchenkenntnisse und weitreichender Umsetzungserfahrung zu einem
 der führenden IT-Beratungspartner 
im Energiemarkt 
herangewachsen.

Wir kennen die Anforderungen, die es im Energiemarkt der Zukunft zu erfüllen gilt, und stellen verlässlich die entsprechenden Weichen – von der fristgerechten Umsetzung regulatorischer Vorgaben bis hin zur effektiven und innovativen Abwicklung des Tagesgeschäfts im zunehmenden Wettbewerb.

Da wir den Wandel der Versorgungsbranche im Rahmen der Liberalisierung von Anfang an konsequent begleitet haben, wissen wir, was unsere Kunden in den letzten Jahren bewegt hat und was sie aktuell antreibt.

Lückenlose Beratung – aus einer Hand

Im Fokus des Beratungsangebots steht nach wie vor die Auseinandersetzung mit den Auswirkungen des liberalisierten Energiemarktes auf Organisationen, IT-Landschaften und eingesetzte Software-Lösungen in den Bereichen Kundenmanagement, Abrechnung und Kommunikation.

Zudem bieten wir umfassende SAP IS-U-Beratung und unterstützen bei der Gestaltung prozessualer Abläufe der Geschäftstätigkeit.

Ergänzt wird unser Portfolio durch die spezifischen Leistungen unserer Tochterunternehmen ESPM CONSULTING und eXin.

Das Augenmerk der ESPM CONSULTING AG liegt seit 2011 auf einer ganzheitlichen betriebswirtschaftlichen, prozessualen und strategischen Beratung. Dabei werden unterschiedlichste Unternehmensansätze sowie die Auswirkungen einzelner Geschäftsprozesse auf bestehende IT-Systeme und Organisationsstrukturen berücksichtigt.

Die eXin AG, die 2013 gegründet wurde, forciert den Auf- und Ausbau von Business-Intelligence- und CRM-Konzepten zur gezielten Kontrolle und Steuerung der Geschäftsaktivitäten.

Unter dem Dach der enmore gruppe können somit umfangreiche Leistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Energieversorgungsunternehmen angeboten werden.

Mitarbeiter als Mitunternehmer

Das besondere Engagement unserer Berater leitet sich in erster Linie aus unserer Unternehmensphilosophie der „Wir-AG“ ab. Neben der Möglichkeit zur direkten Mitarbeiterbeteiligung am Unternehmensgewinn durch Aktien gilt ein spezielles Bezahlmodell, welches den einzelnen Mitarbeiter in hohem Maße an seinen selbst erzielten Umsätzen beteiligt.

Jeder Berater übernimmt somit in einem verstärkten Maß Verantwortung für den jeweiligen Projekterfolg. Mit diesem speziellen Anspruch konnten wir von Anfang an im Markt punkten.

Die Unternehmensphilosophie von enmore rückte von Anfang an Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen in den Mittelpunkt.

Die ursprüngliche Vision wurde durch das Mitarbeiterbeteiligungsmodell zur Wirklichkeit.

enmore Erfolgsgeschichte

  • 2016

    Deutschland Nummer 1 im Damen-Tennis und der Formel-1.
    Angelique Kerber erreicht Platz 1 der Weltrangliste im Tennis und Nico Rosberg wird Formel-1-Weltmeister 2016.

    Die enmore Geschichte:

    SAP Deutschland honoriert die fachliche Expertise der enmore doppelt – „Recognized Expertise Partner“ für die Bereiche Utilities und System Landscape

    Gemeinsam mit weiteren ABACUS-Konsortialpartnern setzt enmore das aktuell größte deutsche IS-U-Einführungsprojekt bei der EWE in Oldenburg produktiv

    Stadtwerke Düsseldorf beauftragen enmore mit der Umsetzung der Mehr-/Mindermengenabrechnung

    enmore organisiert für goldgas die EU-Ausschreibung zur Einführung einer neuen Abrechnungs-Plattform

    Umsatz: 10,1 Mio. Euro
    71 Mitarbeiter
  • 2015

    Mit der Sonde "New Horizons" besucht erstmals ein irdischer Flugkörper den Pluto.

    Die enmore Geschichte:

    enmore wird in der Kategorie „Energie & Umwelt“ durch das Wirtschaftsmagazin Brand eins Wissen als „Beste Berater Deutschlands“ geehrt

    Stadtwerke Flensburg beauftragen enmore bei der Einführung des SAP IS-U für die Marktrollen Netz und Vertrieb

    SAP SLO vertraut bei Projekten in Dänemark, Italien und der Türkei auf die Kompetenz der enmore

    SAP Deutschland honoriert die fachliche Expertise der enmore mit der “Recognized Auszeichnung für Utilities“ im PartnerEdge Programm

    Umsatz: 10,9 Mio. Euro
    73 Mitarbeiter
  • 2014

    Der 4. Stern über Deutschland. Die Elf von Bundestrainer Jogi Löw wird durch mitreißende Auftritte in Brasilien zum vierten Mal Fussball-Weltmeister!

    Die enmore Geschichte:

    enmore schließt das Großprojekt „Vertriebsportal“ bei der enercity erfolgreich ab und führt dabei erstmals das Produkt „enmore|flexiBILL“ bei einem Energieversorger ein

    enmore gewinnt mit seinen Partnern BTC und phi einen Großauftrag der EWE für das ABACUS-Programm

    Umsatz: 12,9 Mio. Euro
    96 Mitarbeiter
  • 2013

    Der US-amerikanische Whistleblower und ehemalige Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden löst mit seinen Enthüllungen einen weltweiten Spionage-Skandal aus.

    Die enmore Geschichte:

    die eXin AG erweitert als neue Tochtergesellschaft von enmore das Beratungsangebot um spezifische Leistungen im Bereich Reporting, Analyse und Planung

    die Energiemarktspezialisten unter dem Dach der enmore- und der DMS-Gruppe schließen sich zur DEUTSCHEN ENERGIE LIGA zusammen und bilden mit insgesamt 900 Mitarbeitern einen der führenden, unabhängigen Anbieter von Beratungsleistungen und Services im Energiemarkt

    Umsatz: 15,3 Mio. Euro
    105 Mitarbeiter
  • 2012

    Felix Baumgartner springt aus 38.969 m Höhe ab und erreicht im freien Fall Überschallgeschwindigkeit.

    Die enmore Geschichte:

    das Add-on „flexiBILL“ als Ergänzung der traditionellen Produktabbildung im Abrechnungssystem SAP IS-U trifft den Nerv des Marktes und bereitet den Weg für zukünftige Eigenentwicklungen von enmore

    mit dem Programm „fit4future“ startet die strategische Neuausrichtung der enmore gruppe

    spezifische Beraterteams widmen sich gezielt dem Aufbau neuer Themenfelder (Common Layer, Restandarisierung, SEPA, Einspeisermanagement)

    Umsatz: 16,7 Mio. Euro
    118 Mitarbeiter
  • 2011

    Der erste grüne Ministerpräsident für Deutschland wird in Baden-Württemberg gewählt.

    Die enmore Geschichte:

    durch Ausgründung der Tochtergesellschaft ESPM CONSULTING bündelt enmore die Beratungsleistungen im Rahmen der Strategie-, Management- und Prozessberatung in einer rechtlich eigenständigen Einheit und forciert deren Ausbau

    enmore tritt dem EDNA-Netzwerk bei, das sich aktiv für die Etablierung von Standards beim elektronischen Datenaustausch in der Energiewirtschaft engagiert

    Themen rund um Smart Metering, MaBiS, WiM und IDEX-GM stehen im Fokus des internen Wissenaufbaus

    Umsatz: 19,6 Mio. Euro
    123 Mitarbeiter
  • 2010

    Sebastian Vettel wird mit 23 Jahren und 134 Tagen jüngster Formel-1-Weltmeister.

    Die enmore Geschichte:

    Erweiterung der Führung (2. Vorstand)

    Ausrichtung auf neue Themen (Smart Meter/-Billing, CRM, IDEX-GE)

    Aufbau eines Mandanten-/Systemtrennungstemplates bei einem IT-Dienstleister

    Umsatz: 17,3 Mio. Euro
    112 Mitarbeiter
  • 2009

    Der Nobelpreis für Literatur geht an
    die Deutsche Herta Müller.

    Die enmore Geschichte:

    Mandantentrennung bei EnBW ODR erfolgreich abgeschlossen

    bisher größter Einzelauftrag (Vattenfall-Konzern)

    Verlängerung SAP SEP-Partnerschaft

    Umsatz: 15,3 Mio. Euro
    97 Mitarbeiter
  • 2008

    Barack Obama wird als erster Afroamerikaner zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt.

    Die enmore Geschichte:

    bisher höchster Jahresüberschuss

    Großauftrag des EnBW-Konzerns im Projekt „Unbundling“

    Mitwirkung und Umsetzung großer Unbundling- und Mandantentrennungsprojekte

    Umsatz: 12,4 Mio. Euro
    88 Mitarbeiter
  • 2007

    Auf allen sieben Kontinenten findet das Live Earth-Konzert statt.

    Die enmore Geschichte:

    eigenständige Projekte zum Upgrade ERP 2005 und Unbundling-Umsetzungen

    über 40 aktive Kundenbeziehungen

    Aufbau des dritten Standortes Berlin Mitte

    Kapitalerhöhung auf 500.000 Euro

    Umsatz: 10,9 Mio. Euro
    79 Mitarbeiter
  • 2006

    Sommermärchen: Die DFB-Auswahl wird „Weltmeister der Herzen“.

    Die enmore Geschichte:

    eigenständige Unbundling-Projekte

    Zertifizierung zum „SAP Services Partner“

    Kapitalerhöhung

    Erweiterung des Aufsichtsrats auf sechs Mitglieder

    über 30 aktive Kundenbeziehungen

    Umsatz: 8 Mio. Euro
    69 Mitarbeiter
  • 2005

    Joseph Ratzinger wird zum neuen Papst Benedikt XVI. gewählt.

    Die enmore Geschichte:

    erste SAP®-Classic-Einführung

    stärkere Ausrichtung auf Netzbetreiber

    große Qualitätssicherungsprojekte

    Präsenz in internationalen Projekten

    Umsatz: 5 Mio. Euro
    50 Mitarbeiter
  • 2004

    Der Student Mark Zuckerberg startet Facebook an der Harvard University.

    Die enmore Geschichte:

    SAP als bedeutendstes Geschäftsfeld etabliert

    Ausrichtung auf Navision/Microsoft

    Aufbau des zweiten Standorts in Dortmund

    Umsatz: 4 Mio. Euro
    33 Mitarbeiter
  • 2003

    Die deutschen Frauen gewinnen die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft gegen Schweden durch ein Golden Goal.

    Die enmore Geschichte:

    erste bedeutende Rahmenverträge geschlossen

    Einstieg in den SAP IS-U-Support

    erste internationale SAP-Projekte

    Startschuss für den Aufbau von Partnerschaften

    28 Mitarbeiter
  • 2002

    Der Euro wird als neue Währung in Umlauf gebracht.

    Die enmore Geschichte:

    Ausbau des Geschäftsfeldes SAP IS-U

    erste Teilprojektleitungen im Umfeld SAP IS-U und größere Neutrasoft-Umstellungsprojekte

    25 Mitarbeiter
  • 2001

    Jutta Kleinschmidt gewinnt als erste Frau die Rallye Dakar.

    Die enmore Geschichte:

    erste SAP IS-U-Projektbeteiligungen

    strategischer Ausbau der SAP-Kompetenz

    Betreuung der Produkte SAP IS-U, Neutrasoft DIANE und IRD

    20 Mitarbeiter
  • 2000

    Microsoft bringt sein Betriebssystem Windows 2000
    auf den Markt.

    Die enmore Geschichte:

    Gründung von enmore als kleine Aktiengesellschaft

    neun Gründer mit beruflichem Hintergrund in der Energieversorgung bzw. IT-Dienstleistung

    12 Mitarbeiter

Gemeinsam sind wir noch stärker!

Deutsche Energie Liga

Die Deutsche Energie Liga als Partnerschaft ausgewählter Kompetenzträger ist einer der führenden, unabhängigen Anbieter von Beratungsleistungen und Services in der Energiewirtschaft. Spezialisierte, rechtlich eigenständige Units decken die weitreichenden Anforderungen entlang der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette von Versorgungsunternehmen über ein abgestimmtes Leistungsportfolio und insgesamt über 900 Mitarbeiter nahtlos ab.

Zu den Partnern der Deutschen Energie Liga gehören die Unternehmen DMS Daten Management Service GmbH, PMD Projektmanagement Deutschland GmbH, PMD Projektmanagement Deutschland Akademie GmbH, enmore consulting ag, ESPM CONSULTING AG, eXin AG sowie die PPM Projekt- und Prozessmanagement Michael Hopf UG.

Diese Partnerschaft ausgewählter Kompetenzträger ist einer der führenden unabhängigen Anbieter von Beratungs- und Dienstleistungen in der Energiewirtschaft.

Spezialisierte, rechtlich eigenständige Units von Ausbildung bis Support decken die Anforderungen entlang der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette (Mid-/Downstream) ab.

Hierfür setzt sich unser Team mit über 900 Mitarbeitern für Sie ein.

Unser Netzwerk der Beratungs-
& Technologiepartner

Beratungspartner

Um unseren Kunden ein noch breiteres Portfolio an qualifizierten Beratungsservices anbieten zu können, haben wir ein leistungsfähiges Netzwerk mit Beratungsfirmen der Versorgungsindustrie aufgebaut. Jeder der Partner deckt neben den Kerngebieten von IS-U jeweils auch Spezialthemen ab. Daraus ergeben sich eindeutige Vorteile für unsere Kunden, da sie die gesamte Bandbreite der Beratungsleistungen aus diesem Partnernetzwerk abrufen können.

Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern ist geprägt durch gegenseitiges Vertrauen, Offenheit und freundschaftlichen Umgang miteinander.

Daten & Fakten

Informationen enmore consulting ag

GesellschaftsformAktiengesellschaft
Tag der Gründung13. Januar 2000
Grundkapital600.000 Euro
VorstandMichael Köster
AufsichtsratDr. Jürgen Welter (Vorsitzender)
Dr. Olaf Griemsmann (stellv. Vorsitzender)
Regina Drenkelforth
Ingo Fischer
Klaus Heimann
Dipl.-Phys. Thorsten Schurse
Allgemeine AngabenHRB 7723 Amtsgericht Darmstadt / USt-IdNr.: DE206445032
Gegenstand des Unternehmens ist die Managementberatung auf dem Gebiet der Organisations-, Informations- und Kommunikationstechnik, die Beratung bei der Einführung und dem Betrieb von Anwendungssoftware sowie deren Entwicklung, Vertrieb und Support.

Wirtschaftliche Daten in der Entwicklung

20122013201420152016
Umsatzerlöse16.86715.40412.87710.86510.138
Veränderung in %-14,0-8,7-16,4-15,6-6,7
Ergebnis vor Steuern¹534,893,4-49,9195,2234,4
Gezeichnetes Kapital600600600600600
Mitarbeiter/-innen118105967371
Beträge in Tsd. Euro • Mitarbeiter/innen = Anzahl jeweils zum 31.12.
¹ vor Gewinnverwendung

Management & Aufsichtsrat

Management

  • Michael Köster

    Michael Köster

    Vorstand

    seit 2010 Vorstand der enmore consulting ag

    Michael Köster kam bereits 2003 als Senior-Berater zur enmore consulting ag und wurde 2007 zum Prokuristen ernannt.

    Durch leitende Aufgaben in Implementierungs- und Optimierungsprojekten konnte er vor allem sein Wissen zu aktuellen Deregulierungsthemen – hinsichtlich der marktrollenspezifischen Systemtrennung, Prozessidentität und Marktkommunikation – sukzessive vertiefen und einen umfangreichen Erfahrungsschatz aufbauen.


    Zu den Auftraggebern zählten neben bedeutenden nationalen Energieversorgern auch die SAP AG in Walldorf oder die Toll Collect GmbH in Berlin. 
Internationale Projekterfahrung erwarb Köster durch seine Rolle als Qualitäts-Auditor für Prozesse des Financial Customer Care bei der Einführung von zwei parallelen IS-U/CRM-Systemen bei British Gas.



    Gestartet hat der diplomierte Kaufmann seine Karriere 1999 bei der cronos Unternehmensberatung GmbH in Münster, wo er unter anderem am Aufbau des Bereichs „Billing Consulting“ maßgeblich beteiligt war. In Fortführung dieser Aktivitäten verantwortete Michael Köster von 2002 bis 2003 den Fachbereich „Vertragskontokorrent“ bei der cronos billing consulting GmbH.

Aufsichtsrat

  • Dr. Jürgen Welter

    Aufsichtsratsvorsitzender

    Gründungsmitglied und von 2000 bis 2007 Vorstand der enmore consulting ag, seit 2016 Aufsichtsratsvorsitzender

    Jürgen Welter (*1944) promovierte in Mathematik an der Technischen Universität Darmstadt. Seit 1977 ist er für ein Softwarehaus in Industrieprojekten sowie in der Telekommunikations- und Energieversorgungsbranche tätig. Ab 1985 Prokurist. Seit 2007 Lehrbeauftragter an der Hochschule Darmstadt im Fachbereich Energiewirtschaft.

  • Dr. Olaf Griemsmann

    stellv. Aufsichtsratsvorsitzender

    seit 2006 als Senior-Berater bei der enmore consulting ag tätig, seit 2011 Mitglied des Aufsichtsrates

    Dr. hc Olaf Griemsmann (*1964) studierte Informatik an der Technischen Universität Clausthal und ist seit 1990 bei verschiedenen Unternehmensberatungen in der Energieversorgungsbranche als Entwickler, Berater und in leitenden Funktionen tätig.

  • Regina Drenkelforth

    seit 2005 als Senior Consultant bei der enmore consulting ag tätig, seit 2016 Mitglied des Aufsichtsrates

    Regina Drenkelforth (*1967) absolvierte nach der kaufmännische Ausbildung bei den Stadtwerken Gütersloh erfolgreich die Weiterbildung zur Bilanzbuchhalterin IHK. Seit 2001 ist sie als Consultant bei verschiedenen Unternehmen der Energieversorgungsbranche tätig.

  • Ingo Fischer

    seit 2004 als Senior Consultant bei der enmore consulting ag tätig, seit 2015 Mitglied des Aufsichtsrates

    Ingo Fischer (*1957) studierte Betriebswirtschaftslehre an der Berufsakademie Mannheim. Nach seiner Tätigkeit bei den Stadtwerken Heidelberg war er seit 1990 als Consultant für mehrere IT Beratungshäuser mit energiewirtschaftlichem Fokus tätig.

  • Klaus Heimann

    seit 2016 Mitglied des Aufsichtsrats
     
     

    Klaus Heimann ist Diplom-Informatiker der TH Karlsruhe. Langjährige Führungskraft der SAP SE für die Bereiche Utilities und Service Industries. Seit 2012 als freiberuflicher Berater u.a. für SAP SE tätig.

  • Dipl.-Phys. Thorsten Schurse

    seit 2005 als als Senior Consultant bei der enmore consulting ag tätig, seit 2016 MItglied des Aufsichtsrats

    Thorsten Schurse (* 1969) studierte Physik (Diplom) und Mathematik (Lehramt) an der Uni GH Duisburg und der Universität Heidelberg. Nach einer Trainee-Ausbildung ist er seit 1999 bei Unternehmensberatungen für die Energiewirtschaftsbranche als IT-Berater / -Entwickler tätig.